Umwelt Monitoring in einfach.

Unsere simple und robuste Wetterstation und Bodensensor sendet alle relevanten Faktoren.

Climavi.

Wetterdaten

ok

IoT-Hut:
Temperatur, Luftfeuchte und Strahlung

ok

Bodensensor:
Bodentemperatur und -feuchte
auf 10 bis 90cm

Datenübertragung

ok

Mobilfunk ( 2G/4G/5G)

ok

LP-WAN (MIOTY, LoRaWAN)

ok

Diebstahlsicherung + GPS Tracking

Climavi IoT weather station

Energieautark

ok

Energie aus Sonnenstrahlung

ok

Geringer Energieverbrauch

ok

365 Tage energieautark

Erweiterungen

ok

SDI-12 und weitere Anschlüsse

ok

Sensoren von xxx

ok

Niederschlag, Wind, Blattfeuchte
und viele weitere Faktoren

IoT-Hut

Eigene Stromgewinnung, energiesparende Bauteile und automatische Datenübermittlung revolutionieren die Klimaerfassung.

Bodensensor

Der einzigartige Bodensensor kann in bis zu 90cm Bodentiefe Feuchte und Temperatur zuverlässig ohne weitere Kalibrierung erfassen.

Erweiterungen

Sensoren für Niederschlag, Wind und viele weitere Faktoren können je nach Bedarf angeschlossen und übermittelt werden.

Einsatzgebiete

Der Fokus unser Sensoren liegt auf einer einfachen Anwendung. Durch die Messung der Klimafaktoren werden pflanzenbauliche Empfehlungen präzisiert.
ok

robustes Design für schnelle Installation

ok

revolutionäre Erfassung der Bodenfeuchte

ok

Position mit AR punktgenau finden

IoT Sensoren für Umweltmonitoring
Forschungsarbeit digitalisieren
Die automatische Übertragung und Dokumentation der Klimadaten spart Zeit. Durch individuelle Ausstattungen und Kompatibilität mit weiteren Sensoren werden alle Faktoren erfasst.
ok

Zugriff auf die Rohdaten (API)

ok

revolutionäre Messung der Bodenfeuchte

ok

White-Label Produktion

Um die Qualität des Stadtklimas zu verbessern und Ressourcen einzusparen, muss das städtische Mikroklima erfasst werden. Sensoren sorgen für eine direkte Messung und schnelle Analyse.
ok

Verknüpfung mit weiteren Sensoren

ok

Positionierung unter der Erdoberfläche

ok

Auffindbar mit AR-App

Klimaresiliente Städte durch Sensoren

Anleitung

Nur 3 Schritte.

1. Löcher vorbereiten
2. Sensor einsetzen
3. QR-Code scannen
Anschließend werden die Daten automatisch per Funk übermittelt.

FAQ

Häufig gestellte Fragen:

Wie viele Sensoren sind pro ha notwendig?

Du willst vermutlich eine Faustzahl hören. Aber wir müssten lügen, denn die Antwort hängt davon ab, was du machen willst.

Im großflächigen Ackerbau werden dir repräsentative Messpunkte auf Basis von öffentlichen Bodendaten, der Fernerkundung und Pflanzenwachstumsmodellierungen vorgeschlagen. Das kann man natürlich auch ändern und Installationspunkte sowie die Anzahl der Sensoren nach eigenen Erfahrungen wählen. Denn am Ende kennst du deine Flächen am besten.

Beispiel Ackerbau: Der Heimatbetrieb unseres Gründers Andreas liegt in den Mittelgebirgslagen und hat 170 ha LN, davon sind 145 ha AF und die Schläge sind in 3 Gemarkungen mit 4 wesentlichen topographischen Feuchteklassen aufgeteilt. Die Böden sind teilweise tiefgründig, teilweise aber auch sehr flachgründig. Pro Gemarkung empfehlen wir 1 CLIMAVI Wetterstation und 3 CLIMAVI Bodensensoren, um jeweils die feuchteste, trockenste und mittlere Topographieklasse zu messen. Insgesamt also 3 CLIMAVI Wetterstationen, sowie 9 CLIMAVI Bodensensoren.

Wie viel kostet der Service?

Die kosten richten Sich je nach Funktionsumfang und Anwendungsgebiet. Beachte bitte beim Preisvergleich auch die Vollkosten über die gesamte Nutzungsdauer der einzelnen Systeme.

Nun wollen Sie natürlich eine Zahl hören, daher bleiben wir doch bei unserem Beispielbetrieb von Andreas: Für das komplette System bestehend aus Software FARMALYZER (170 ha) und Hardware (3 CLIMAVI Wetterstationen und 9 CLIMAVI Bodensensor) und bei einer Nutzungsdauer von 5 Jahren liegen wir mit Rabatt und Rückenwind bei 15 € pro ha und Jahr.

Wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden in einem Datencenter in Deutschland gespeichert und für dich mehrfach gesichert.

Hinweis: Eine lokale Software-Lösung ist zwar lokal auf ihrem Rechner installiert, aber aktualisiert sich vergleichsweise seltener und kann Gefahren aus dem Internet dadurch schlechter abwehren. Hinzu kommt die Gefahr des Datenverlusts bei Diebstahl, Brand oder Fehlfunktionen. Du solltest daher regelmäßig deine Daten sichern oder auf eine Online-Lösung eines in der Europäischen Union ansässigen Unternehmens zurückgreifen.

Wer hat Zugriff auf die Daten?

Du und die von ihnen bestimmten Personen und Institutionen. Wir geben keine Daten an Dritte weiter, solange du dies nicht ausdrücklich möchtest. Wir sind als Anbieter natürlich aufgrund unseres Datensicherheitsanspruchs verpflichtet deine Daten mehrfach anonymisiert zu sichern.

Kann ich die Daten exportieren?

Ja, sehr gerne. Du hast alle Möglichkeiten des Datenexports und -imports. Wir unterstützen dabei Formate wie ESRI-SHAPE, KML, KMZ, Applikationskarten-SHAPE, ISO-XML, CSV (nach Vorlage), Geo-JSON und viele mehr.

Sprich uns einfach an, wenn du einen bestimmten Export oder ein Dateiformat benötigst. service@agvolution.com

Kontaktiere uns für weitere Infos!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Search Pivot